News

PRESSEMITTEILUNG: CUREosity erhält Seedfinanzierung zur Entwicklung ihres digital gestützten Therapie- und Trainingssys-tems - Düsseldorf, Oktober 31.10.2019

CUREosity hat erfolgreich die erste Finanzierungsrunde mit ausgesuchten Angel-Investoren abgeschlossen. Bei der Euro 1,1 Mio. Finanzierung hat der Leadinvestor Rhein Invest maßgeblich beraten und unterstützt. „Die Finanzierung wird CUREosity in die Lage versetzen, ihre visionäre Rehabilitationsmethode für Menschen mit neurologischen Beeinträchtigungen als Produkt zur Marktreife zu entwickeln. Unser Ziel ist es, dass eine motivierende und hochfrequente Therapie auch zeitnah bei den Betroffenen ankommt “, erläutert Thomas Saur, CEO der CUREosity GmbH.

Über CUREosity GmbH

Derzeit werden in Deutschland über 10 Mio. (weltweit 700 Mio.) Menschen mit psychischen und neurologischen Beeinträchtigungen gezählt (resultierend aus z.B. Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Parkinson, Multiple Sklerose, Alzheimer oder Depression). Der Verlust der Selbständigkeit, ein erhöhter Personalbedarf in der Rehabilitation und steigende Kosten der Sozialsysteme sind die Folge. Durch die Alterung der Gesellschaft und Fortschritte in der Akutversorgung wird diese Anzahl weiter steigen.

Mit bisherigen Rehabilitationsmethoden gelingt es nicht dieser Entwicklung zu begegnen. CUREosity möchte mit intelligenten Konzepten helfen die Versorgungslücke zu schließen.

Die Gründer von CUREosity (selbst familiär betroffen) entwickelten eine völlig neue, weltweit einmalige Rehabilitation- und Trainingsmethode, basierend auf VR-Technologie. Der erste Prototyp eines Therapiesystems für kognitive und motorische Rehabilitation zeigt im ersten klinischen Praxiseinsatz eine hohe Aktzeptanz und beindruckende Ergebnisse.

Dabei stützen sich die Gründer und das sie begleitende Ärzteteam auf aktuelle neurowissenschaftliche Erkenntnisse. Es werden effiziente Methoden eingesetzt um die Neuroplastizität des Gehirns zur Wiederherstellung verlorengegangener Fähigkeiten nutzbar zu machen.

Ziel ist es, mehr betroffene Menschen in ein selbstbestimmtes Leben mit möglichst geringem Anteil an fremder Hilfe zurückzuführen. Den Therapeuten eröffnen sich neue Möglichkeiten der Individual- und Gruppentherapie.

Geschäftsführer: Stefan Arand, Thomas Saur, Marco Faulhammer